CFD handeln: Vorteile, Voraussetzungen, vertrauenswürdige CFD Trading App

Dank des großen Angebots von Online-Brokern ist CFD handeln so einfach wie nie – selbst für Einsteiger ist der Start nur einen Mausklick entfernt. Mit Differenzkontrakten erhalten Trader ein vielseitiges Finanzinstrument an die Hand, das sich als Eintrittskarte zu allen Anlageklassen erweist. Genau diese Flexibilität sorgt dafür, dass eine Fülle von Strategien möglich sind, die sich an Trader aller Erfahrungsstufen und Risikoneigungen wenden. Wie so oft im Leben geht es auch beim CFD-Trading darum, zu Beginn die wichtigsten Grundlagen für spätere Erfolge zu schaffen. Denn angehende Trader bereiten mit der Entscheidung für eine hochwertige Trading App den Weg für ihre persönliche Entwicklung und vielleicht sogar das Trading als Lebensgrundlage.

Weiterlesen
Top Anbieter
99/100
98/100
98/100
Bewertung
99/100
Mindest­einzahlung
250,00€
Einlagen­sicherung
50.000,00€
Handels­kosten
ab 0,13%
Mini­kontrakte
ja
Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
250,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,00€ + 0,01%
Mini­kontrakte
nein
Naga Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
20,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
nein
Capital.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
10,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,01%
Mini­kontrakte
nein
Libertex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 5,23€ + 0,50%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
$250,00
Einlagen­sicherung
$20.000,00
Handels­kosten
ab 0,01€
Mini­kontrakte
nein
EZInvest Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,30€
Mini­kontrakte
nein
Markets.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
50.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
Capex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Mindest­einzahlung
$50,00
Einlagen­sicherung
$20.000,00
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 1,90€
Mini­kontrakte
ja
ARMO Broker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
94/100
Mindest­einzahlung
$100,00
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 1,00%
Mini­kontrakte
ja
IronFX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
93/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,04%
Mini­kontrakte
ja
Skilling Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
91/100
Mindest­einzahlung
2.000,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 1,50€ + 0,09%
Mini­kontrakte
ja
FXFlat Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
22.000,00€
Handels­kosten
ab 8,00€ + 0,08%
Mini­kontrakte
ja
XTB Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
4.000,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 5,80€ + 0,14%
Mini­kontrakte
nein
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 5,90€ + 0,04%
Mini­kontrakte
ja
Flatex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
10,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
IQ Option Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
89/100
Mindest­einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 2,00€ + 0,20%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
89/100
Mindest­einzahlung
$200,00
Einlagen­sicherung
£85.000,00
Handels­kosten
ab 6,50€
Mini­kontrakte
nein
AxiTrader Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
88/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 2,50€
Mini­kontrakte
ja
Onvista Bank Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
88/100
Mindest­einzahlung
$50,00
Einlagen­sicherung
$100.000,00
Handels­kosten
ab 3,00€
Mini­kontrakte
ja
Multibank Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
87/100
Mindest­einzahlung
5,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 3,90€ + 0,70%
Mini­kontrakte
ja
xm.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
87/100
Mindest­einzahlung
1,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,03%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
86/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 5,70€ + 1,40%
Mini­kontrakte
ja
FP-Markets Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
85/100
Mindest­einzahlung
250,00€
Einlagen­sicherung
£1.000.000,00
Handels­kosten
ab 1,00€ + 0,05%
Mini­kontrakte
nein
Bewertung
85/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
84/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 10,00€ + 0,10%
Mini­kontrakte
nein
Dukascopy Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
84/100
Mindest­einzahlung
2.000,00€
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 3,85€ + 0,12%
Mini­kontrakte
ja
Agora direct Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
84/100
Mindest­einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 5,00€
Mini­kontrakte
nein
Orbex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
84/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
ab 0,99€ + 0,50%
Mini­kontrakte
ja
Plus500 Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
$100,00
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 0,50%
Mini­kontrakte
nein
OvalX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
3.000,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 3,90€ + 0,14%
Mini­kontrakte
ja
Banx Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 4,99€ + 0,10%
Mini­kontrakte
ja
Sparkassen Broker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 0,05%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
79/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,10%
Mini­kontrakte
ja
nextmarkets Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
77/100
Mindest­einzahlung
20,00€
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 3,00€ + 1,50%
Mini­kontrakte
ja
gkfx Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
75/100
Mindest­einzahlung
1,00€
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
ab 1,50€
Mini­kontrakte
ja
FXOpen Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
75/100
Mindest­einzahlung
50,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
nein
FXTM Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
71/100
Mindest­einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,01€
Mini­kontrakte
nein
Bewertung
71/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 7,90€ + 0,10%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
71/100
Mindest­einzahlung
$200,00
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
69/100
Mindest­einzahlung
2.000,00€
Einlagen­sicherung
500.000,00€
Handels­kosten
ab 2,00€ + 0,10%
Mini­kontrakte
ja
CapTrader Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
60/100
Mindest­einzahlung
5,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 0,09%
Mini­kontrakte
nein
NordFX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
0/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 5,00€ + 0,40%
Mini­kontrakte
nein
Bewertung
78/100
Mindest­einzahlung
10,00€
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
ab 1,00€ + 0,50%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
Mini­kontrakte
nein
Bewertung
73/100
Mindest­einzahlung
$100,00
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 2,00€
Mini­kontrakte
ja

CFD handeln: Vorteile und Nachteile

  • Kein langes Festlegen des Eigenkapitals
  • Steigerung des Ordervolumens durch Hebel
  • Zugriff mit CFDs auf alle Assetklassen
  • Dynamischer, interessanter Handel
  • Erlernen des Handels und persönliche Entwicklung nur mit guter Trading App

Contracts for Difference: Ein Finanzinstrument wird zum Favoriten

Wer sich heute für CFDs interessiert, findet mühelos entsprechende Angebote, sei es bei Dutzenden von Online-Brokern, sei es bei der eigenen Bank. Allerdings sind die zunehmend populären Instrumente erst wenige Jahrzehnte alt und gewissermaßen aus der Not geboren.

Entwickelt wurden „Contracts for Difference“ in den 1980er Jahren in London, genauer gesagt zuerst im Investmentbanking. Findige Banker schufen mit CFDs ein Instrument, das es ermöglichte, die Stempelsteuer von einem halben Prozent auf Aktientransaktionen an der Börse zu umgehen. Das ist dank der Konstruktion von Differenzkontrakten sehr einfach.

So funktionieren CFDs: Tauschgeschäft mit Hebelwirkung

Ein CFD ist eine Sonderform eines Swaps, eines Finanztauschgeschäfts. Mit dem Kontrakt vereinbaren zwei Parteien den außerbörslich ablaufenden Austausch von Wertentwicklung und Erträgen eines Basiswerts gegen die Zahlung von Zinsen, solange der Kontrakt läuft. Eine Sicherheitsleistung oder Margin wird verlangt, da die Wertentwicklung des Basiswerts über sogenannte Hebel stark potenziert werden kann.

Differenzkontrakte erlauben dank ihrer speziellen Ausgestaltung den außerbörslichen Handel, der sich dank der Hebel schon über sehr kurze Zeiträume lohnt. Da die Kontrakte keine komplexen Regeln oder Verfallsdaten mit sich bringen, wie sie Trader im Options- oder Futures-Handel berücksichtigen müssen, sind sie nicht nur flexibel, sondern oft ausgesprochen lukrativ, vor allem mit einem seriösen Partner wie dem Broker Capital.com

98/100
Bewertung
Capital.com Highlights
  • 138 Währungen (Majors, Minors und Exoten)
  • Enge Spreads beim Forex-Trading
  • Orderarten und Hebel
Zu Capital.com

Private Trader entdecken den außerbörslichen Handel

Wie kommt es, dass CFDs es so schnell aus der Welt des Investmentbankings in die Sphäre des Tradings für Privatkunden geschafft haben? Hier kommen verschiedene Faktoren zusammen. Wichtig für erfolgreichen Handel, wie wir ihn heute kennen, ist die Verfügbarkeit flächendeckender, leistungsstarker Internetverbindungen, stabil und zuverlässig. Die Technologie für sichere Datenübertragung, unter Umständen auch mithilfe Virtueller Privater Server, ist erst seit knapp 15 Jahren so weit ausgereift, dass man seine Strategien zuverlässig, schnell und zu den gewünschten Konditionen ausführen kann. Ohne das technische Fundament wären Trading-Apps, wie sie heute von Daytradern weltweit genutzt werden, kaum denkbar.

Doch auch die attraktivste Trading-App nützt einem Broker nichts, solange Anleger nicht durch weitere Faktoren zu einer Verhaltensänderung bewegt werden. Erst mit dem Absinken der Leitzinsen und den dadurch immer unvorteilhafteren Konditionen bei Sparverträgen, Tages- und Festgeld seit der Finanzkrise wurden selbst konservative Sparer aufgerüttelt und mussten sich nach grüneren Weiden umsehen. Wer größere Beträge anlegen konnte, wählte nicht selten die Möglichkeit, ein Aktiendepot zu eröffnen  – mit einem überschaubaren Budget rückten CFDs in den Fokus des Interesses.

CFD-Trading: Das macht das Daytrading so attraktiv

Über intuitiv bedienbare, gut verständliche CFD-Trading-Apps ist heute der Einstieg ins Daytrading so leicht wie nie. Differenzkontrakte können mit verschiedenen offensichtlichen Vorteilen punkten, die auch Neulinge auf Anhieb nachvollziehen können:

  • Spekulation auf Basiswerte aus allen Anlageklassen: Währungen und Kryptowährungen, Aktien und Indizes, Anleihen, Fonds, ETF und sogar Rohstoffe
  • Long- und Short-Positionen auf steigende oder fallende Kursentwicklungen: Renditepotenziale in vielen Marktsituationen
  • Unterschiedliche Risikostufen durch die Assetklasse des Basiswerts und den Hebel
  • Erhöhung des Eigenkapitals: Die Hebel, eine Kreditlinie des Brokers, erlauben das Anheben des Ordervolumens – um das maximal Dreißigfache.
  • Zugänglichkeit von Märkten, die privaten Tradern sonst verschlossen wären: Rohstoffe und hochpreisige Aktien sind mit CFDs handelbar.
  • Niedrige Einstiegsschwellen und günstige Konditionen: Manche CFD-Broker erheben nur geringe Ersteinzahlungen und bieten vorteilhafte Handelskosten an.
  • Unterstützung beim Erlernen des Tradings: Mit theoretischen und praktischen Anleitungen des Brokers lässt sich der CFD-Handel von der Pike auf erlernen.

Zugang zum Handel: So klappt es!

Wie man sieht, gibt es viele gute Gründe, die für das Trading sprechen – doch wie und wo anfangen? Mit einer leistungsstarken Trading-App und bei einem seriösen Anbieter können Neulinge den Handel mit Differenzkontrakten erkunden, das CFD-Trading erlernen und erste Strategien entwickeln. Wie gut das gelingt, hängt von der eigenen Disziplin und vom Lernwillen ab, aber auch davon, ob und wie viel Unterstützung man bei den ersten Schritten erhält.

Der Handel mit Differenzkontrakten läuft immer über einen Finanzdienstleister ab, der dafür lizenziert ist und im besten Fall auch der ständigen Aufsicht einer Finanzbehörde untersteht. Das kann die BaFin sein – oder eine ihr vergleichbare Institution in einem anderen EU-Staat. Der Broker gibt seinen Kunden an die Hand, was für das Trading gebraucht wird:

  • Zugang zum außerbörslichen Handel über eine Trading-App
  • Eine Auswahl handelbarer Werte
  • Echtzeit-Kurse
  • Tools und Services, darunter Zubehör für die Chartanalyse und Marktnachrichten
  • Weiterführende Informationen
  • Schulungsangebote für Einsteiger

Eine Schnittmenge von Produkten und Leistungen haben viele CFD-Broker gemeinsam, doch es gibt auch enorme Unterschiede. Einen Überblick verschafft man sich deshalb am besten mit einem CFD Daytrading Broker Vergleich. Im Vergleich lässt sich die beste Trading-App rasch ermitteln.

Beste CFD-Trading-App: So werden Anbieter getestet

Inzwischen werben online Dutzende von lizenzierten Forex- und CFD-Brokern um die Aufmerksamkeit von Neu- und Bestandskunden. Sie alle bringen Alleinstellungsmerkmale und eigene Vorteile mit, auch wenn nur wenige Anbieter in allen Kategorien des Tests wirklich rundum überzeugen können. Welche Trading-App für die eigenen Zwecke am besten geeignet ist, können unsere Leser durch die Testberichte auf der Grundlage persönlicher Broker-Erfahrungen bewerten. Diese Online Broker Erfahrungen und strukturierte, systematische Tests erlauben die objektive Einstufung von Trading-Apps und Top-Anbietern wie Capital.com, die in allen Punkten sehr gut abschneiden.

Unsere Experten testen in jedem Fall die wichtigsten Aspekte des Angebots, darunter:

  • Das Handelsangebot: Wie umfangreich ist das Portfolio des Brokers, und welche Anlageklassen sind vertreten? Gibt es Krypto-CFDs? Werden auch exotische Währungen zur Verfügung gestellt? Können Trader Aktien-CFDs und echte Aktien handeln?
  • Die Kosten und Gebühren: Berechnet der Broker nur den sogenannten Spread oder fallen zusätzliche Kosten an? Gibt es versteckte Gebühren, die später für Unmut sorgen und die Rendite verringern, etwa bei längerer Inaktivität oder bei Auszahlungen?
  • Die Konditionen für den Handel: Werden Nutzern mit Mindest- und Maximalgrößen für ihre Orders und bei der Auswahl der Hebel sichtbare Einschränkungen auferlegt?
  • Benutzerfreundlichkeit der Website: Wie informativ und strukturiert ist der Internetauftritt? Können Leser die wichtigsten Angaben zu Regulierung, Kosten und Trading-App mit einem Klick erreichen?
  • Handelskonten: Wird ein einheitliches Konto angeboten, oder wendet sich der Broker mit unterschiedlichen Konten an verschiedene Nutzergruppen, wie Anfänger und sehr aktive Trader?
  • Handelsplattform und mobile Apps: Ist die Trading-App benutzerfreundlich und zugleich leistungsstark? Gibt es mobile Apps für das Smartphone oder Tablet?
  • Zahlungsmethoden: Können Trader komfortabel und ohne hohe Kosten ihr Konto kapitalisieren und Gewinne auszahlen? Stehen hierzu auch digitale Wallets zur Wahl?
  • Kundenbetreuung: Wie gut ist der Support erreichbar? Sprechen die Mitarbeiter deutsch?
  • Regulierung und Sicherheit der Handelsumgebung: Welche Behörde beaufsichtigt die Aktivitäten des Brokers? Wo werden Kundengelder sicher verwahrt? Wie gut sind Logins geschützt?
  • Schulungsmaterialien und Demokonten: Bietet der Broker Theorie und Praxis für den Einstieg an, neben Videos und Texten auch ein kostenloses CFD Demokonto?
98/100
Bewertung
Capital.com Highlights
  • 138 Währungen (Majors, Minors und Exoten)
  • Enge Spreads beim Forex-Trading
  • Orderarten und Hebel
Zu Capital.com

Zehn Testkriterien – wer macht das Rennen?

Angesichts der hohen Ansprüche unserer Redaktion und der Bewertung von insgesamt zehn wichtigen Bereichen leuchtet es ein, dass nur wenige Trading-Apps es fertigbringen, zumindest bei einem Großteil der Qualitätskriterien gut abzuschneiden. Rundum gut bis sehr gut bewertet werden nur einige wenige Broker – hier handelt es sich ausnahmslos um Anbieter, bei denen eine ständige Weiterentwicklung, Verbesserung und Optimierung des Kundenerlebnisses im Vordergrund steht.

Warum uns Capital.com überzeugt hat

Capital.com ist einer von diesen Brokern, bei denen sich das Aha-Erlebnis nicht auf einen Teil der Leistungen beschränkt, sondern einen außergewöhnlich umfassenden Gesamteindruck hinterlässt. Der international tätige Forex- und CFD-Broker sorgt schon beim ersten Besuch auf der Website mit der transparenten, informativen Darstellung dafür, dass sich interessierte Besucher auf Anhieb zurechtfinden und alle gewünschten Angaben mühelos finden – einschließlich der Aufführung der handelbaren Werte und der damit verbundenen Kosten.

Da der erste Blick in der Regel der Sicherheit gilt, können sich Leser gleich davon überzeugen, dass Capital.com gleich mehrfach reguliert ist – nicht nur durch die zypriotische CySEC, sondern auch durch die britische FCA und die australische ASIC.

Das Portfolio des Brokers ist zweifellos eines der Highlights, denn hier werden Tausende von handelbaren Werten aus allen Anlageklassen geboten:

  • 138 Währungen, neben den Forex-Hauptwerten auch die Nebenwerte und zahlreiche „Exoten“
  • über 200 Kryptowährungen
  • 22 internationale Indizes
  • 22 Rohstoffe
  • mehr als 3.600 Aktien-CFDs auf Unternehmensanteile bekannter globaler Konzerne
  • rund 1.000 echte Aktien
  • etwa 100 ETF

Mit dem sehr umfangreichen Handelsangebot etabliert sich Capital.com als Multibroker, bei dem Trader und Anleger viele Leistungen aus einer Hand beziehen. Für komfortable Abläufe sorgt die sehr übersichtliche Gebührenstruktur, denn als Handelskosten fallen lediglich die (sehr wettbewerbsfähigen) Spreads an, also die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs.

Auch das Handelskonto ist ein Einheitskonto, auf unterschiedliche Kontomodelle verzichtet der Broker im Interesse der Übersichtlichkeit ebenfalls – und mit dem Demokonto des Brokers können interessierte Nutzer alle Leistungen zunächst unverbindlich testen. Wer sich dann dafür entscheidet, die leistungsstarke, hauseigene Trading-App zu nutzen, stellt fest, dass für folgende Leistungen keine Kosten anfallen:

  • Ein- und Auszahlung
  • Echtzeit-Kursdaten
  • Dynamische Charts und Indikatoren
  • Eröffnung/Schließung von Trades
  • Schulungsmaterialien
  • Einführung in die Software

Mit den Trading-Leitfäden und dem Kundensupport, der rund um die Uhr eine Anlaufstelle für Fragen und technische Schwierigkeiten darstellt, rundet Capital.com eine Palette von Produkten und Services ab, die nicht leicht zu übertreffen sind. Dank der ausgewogenen Leistungen empfiehlt sich dieser Broker also für Einsteiger, die jede wünschenswerte Hilfe erhalten, aber auch für erfahrene Trader mit hohem Handelsvolumen, die Wert legen auf niedrige Kosten und ein gut bestücktes, interessantes Portfolio.

98/100
Bewertung
Capital.com Highlights
  • 138 Währungen (Majors, Minors und Exoten)
  • Enge Spreads beim Forex-Trading
  • Orderarten und Hebel
Zu Capital.com

CFD Trading App: Der beste Broker für die eigenen Ziele

Capital.com ist einer der seriösen CFD-Broker, die in unserem Online Broker Vergleich 2022 einen der oberen Ränge belegen. Neben dem Ranking können Sie weitere Informationen und Leitfäden auf unserer Seite nutzen, um mehr darüber zu erfahren, was die hier vorgestellten Anbieter zu offerieren haben.

Den einen besten Broker für alle gibt es natürlich nicht, denn die Entscheidung für Ihre beste CFD-Trading-App ist so individuell wie Ihre finanziellen Ziele. Überlegen Sie deshalb, auf welche Produkte und Leistungen Sie bei einem CFD-Broker besonders viel Wert legen – etwa die Auswahl der Handelsplattformen oder die verfügbaren Sprachen.

Überlegenswert ist auch die Ausgestaltung der Kosten und Konditionen, denn diese sollten zu Ihren Vorhaben passen. Vieltrader wünschen sich andere Gebührenstrukturen als Einsteiger und Anleger, die nur gelegentlich handeln. Und die zusätzlichen Leistungen, etwa Schulungsangebote, ein Demokonto, ein kostenloser VPS-Service oder tagesfrische, immer aktuelle Analysen von den Märkten, geben bisweilen den Ausschlag, wenn zwei oder drei Broker in die engere Wahl kommen.

Capital.com

Capital.com Erfahrungen & Test 2022

Unternehmen
UnternehmenCapital Com SV Investments Ltd
Firmensitz28 Octovriou 237 ,Lophitis Business Center II, 6. Stock ,3035 Limassol ,Zypern
Gründungsjahr2016
CEOJonathan Squires
Websitecapital.com
Verfügbare SprachenDeutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Schwedisch, Dänisch, Portuguese, Romanian, Finnish, Arabic
KundensupportLive-Chat, Telefon, E-Mail Support
E-Mail[email protected]
Telefon+357 25 262045
Lizenz793714
FCA - Financial Conduct Authority
Verifiziert durch
Zahlungsmethoden
Visa
Mastercard
Kreditkarte
Mehr anzeigen

Auf der Suche nach der besten CFD-Trading-App? Tradersbest.com erleichtert Ihnen die Entscheidung!

Die zahlreichen Forex- und CFD-Broker, die mittlerweile online um Kunden werben, wenden sich mit ihren Leistungen und Produkten zum Teil an sehr unterschiedliche Gruppen von Tradern – das gelingt ihnen mit Alleinstellungsmerkmalen, mit denen sich jeder Anbieter aus der Masse abzuheben trachtet. Je nachdem, wie Ihre Interessen ausfallen, wird daher auch die Entscheidung für einen Broker gesteuert. Sollten Sie bereits Vorerfahrungen haben und nun Kryptowährungen handeln wollen, werden Sie feststellen, dass einige Forex- und CFD-Broker gänzlich ausscheiden und andere nur sehr wenige, wichtige Coins anbieten.

Auch beim Forex Broker Vergleich kristallisieren sich Unterschiede heraus, denn einige Broker begnügen sich mit zwei Dutzend Währungspaaren, während andere, wie Capital.com, ein extrem ansprechendes Forex-Portfolio vorweisen können, das auch mit exotischen Währungen von Schwellenländern punktet.

Ganz andere Abläufe und Konditionen als beim CFD-Trading herrschen im börslichen Aktienhandel vor – und wenn sich ein Broker als Multibroker etabliert und auch echte Aktien anbietet, sollte er mindestens mit einem kostenlosen Aktiendepot aufwarten. Nutzen Sie das facettenreiche Informationsangebot auf Tradersbest.com, das von den ersten Schritten bei der Auswahl eines Finanzdienstleisters bis zur Erklärung der Besteuerung auf Ihre erzielten Renditen reicht!

Broker-Ratings, Testberichte, aber auch aktuelle Nachrichten rund um die Welt der Finanzen machen Ihnen den Einstieg und den Handel auf der Grundlage umfassender Informationen so angenehm und erfolgreich wie möglich.

98/100
Bewertung
Capital.com Highlights
  • 138 Währungen (Majors, Minors und Exoten)
  • Enge Spreads beim Forex-Trading
  • Orderarten und Hebel
Zu Capital.com
Die Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter