Forex und CFD handeln: Märkte entdecken mit der besten Trading-App

Mit ihren Angeboten wenden sich immer mehr Forex- und CFD-Broker online direkt an interessierte Neukunden. Das macht auch Neulingen den Zugang zum Forex-Trading so leicht wie nie zuvor. Dank Futures-Kontrakten und CFDs werden nicht nur die Kurse von Währungspaaren zum Gegenstand eigener Strategien, sondern auch andere Anlageklassen. Vor allem die vielseitigen, flexiblen Differenzkontrakte geben Zugang zu Assets, die für private Trader sonst gar nicht handelbar wären, etwa Rohstoffe. Mit einem seriösen Broker und einer leistungsstarken Trading-App können selbst Anfänger sich Schritt für Schritt das dynamische Daytrading und damit eine zusätzliche Einnahmequelle erschließen.

Weiterlesen
Top Anbieter
99/100
98/100
98/100
Bewertung
99/100
Mindest­einzahlung
250,00€
Einlagen­sicherung
50.000,00€
Handels­kosten
ab 0,13%
Mini­kontrakte
ja
Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
250,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,00€ + 0,01%
Mini­kontrakte
nein
Naga Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
20,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
nein
Capital.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
10,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,01%
Mini­kontrakte
nein
Libertex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 5,23€ + 0,50%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
$250,00
Einlagen­sicherung
$20.000,00
Handels­kosten
ab 0,01€
Mini­kontrakte
nein
EZInvest Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,30€
Mini­kontrakte
nein
Markets.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
50.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
Capex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Mindest­einzahlung
$50,00
Einlagen­sicherung
$20.000,00
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 1,90€
Mini­kontrakte
ja
ARMO Broker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
94/100
Mindest­einzahlung
$100,00
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 1,00%
Mini­kontrakte
ja
IronFX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
93/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,04%
Mini­kontrakte
ja
Skilling Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
91/100
Mindest­einzahlung
2.000,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 1,50€ + 0,09%
Mini­kontrakte
ja
FXFlat Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
22.000,00€
Handels­kosten
ab 8,00€ + 0,08%
Mini­kontrakte
ja
XTB Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
4.000,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 5,80€ + 0,14%
Mini­kontrakte
nein
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 5,90€ + 0,04%
Mini­kontrakte
ja
Flatex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
10,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
IQ Option Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
89/100
Mindest­einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 2,00€ + 0,20%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
89/100
Mindest­einzahlung
$200,00
Einlagen­sicherung
£85.000,00
Handels­kosten
ab 6,50€
Mini­kontrakte
nein
AxiTrader Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
88/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 2,50€
Mini­kontrakte
ja
Onvista Bank Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
88/100
Mindest­einzahlung
$50,00
Einlagen­sicherung
$100.000,00
Handels­kosten
ab 3,00€
Mini­kontrakte
ja
Multibank Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
87/100
Mindest­einzahlung
5,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 3,90€ + 0,70%
Mini­kontrakte
ja
xm.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
87/100
Mindest­einzahlung
1,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,03%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
86/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 5,70€ + 1,40%
Mini­kontrakte
ja
FP-Markets Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
85/100
Mindest­einzahlung
250,00€
Einlagen­sicherung
£1.000.000,00
Handels­kosten
ab 1,00€ + 0,05%
Mini­kontrakte
nein
Bewertung
85/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
84/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 10,00€ + 0,10%
Mini­kontrakte
nein
Dukascopy Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
84/100
Mindest­einzahlung
2.000,00€
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 3,85€ + 0,12%
Mini­kontrakte
ja
Agora direct Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
84/100
Mindest­einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 5,00€
Mini­kontrakte
nein
Orbex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
84/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
ab 0,99€ + 0,50%
Mini­kontrakte
ja
Plus500 Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
$100,00
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 0,50%
Mini­kontrakte
nein
OvalX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
3.000,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 3,90€ + 0,14%
Mini­kontrakte
ja
Banx Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 4,99€ + 0,10%
Mini­kontrakte
ja
Sparkassen Broker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 0,05%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
79/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,10%
Mini­kontrakte
ja
nextmarkets Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
77/100
Mindest­einzahlung
20,00€
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 3,00€ + 1,50%
Mini­kontrakte
ja
gkfx Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
75/100
Mindest­einzahlung
1,00€
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
ab 1,50€
Mini­kontrakte
ja
FXOpen Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
75/100
Mindest­einzahlung
50,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
nein
FXTM Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
71/100
Mindest­einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,01€
Mini­kontrakte
nein
Bewertung
71/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 7,90€ + 0,10%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
71/100
Mindest­einzahlung
$200,00
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
69/100
Mindest­einzahlung
2.000,00€
Einlagen­sicherung
500.000,00€
Handels­kosten
ab 2,00€ + 0,10%
Mini­kontrakte
ja
CapTrader Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
60/100
Mindest­einzahlung
5,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 0,09%
Mini­kontrakte
nein
NordFX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
0/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 5,00€ + 0,40%
Mini­kontrakte
nein
Bewertung
78/100
Mindest­einzahlung
10,00€
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
ab 1,00€ + 0,50%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
Mini­kontrakte
nein
Bewertung
73/100
Mindest­einzahlung
$100,00
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Handels­kosten
ab 2,00€
Mini­kontrakte
ja

Forex & CFD traden: Vorteile und Nachteile

  • Einstieg auch mit wenig Startkapital
  • Alle Anlageklassen handeln mit CFDs
  • Hebel erlauben die Steigerung des Ordervolumens
  • Kurzfristige Handelsspannen im Daytrading
  • Seriöse Forex- und CFD-Broker unterstützen beim Erlernen des Handels

Forex und CFD: Der neue Favorit der Trader

Während früher auch im börsentäglichen „Daytrading“ überwiegend Aktien gehandelt wurden, hat sich inzwischen längst ein anderes Finanzinstrument als Favorit etablieren können. Mit Contracts for Difference, kurz CFDs erhalten Trader nämlich Zugriff auf das ganze Spektrum der Assetklassen über ein einziges Instrument.

Das ist erst seit relativ kurzer Zeit möglich, denn entwickelt wurden Differenzkontrakte erst in den 1980er Jahren, und zwar von Investmentbankern bei Barclays in London. Dank der Konstruktion der Kontrakte wird der Basiswert nicht wirklich gekauft. So entstand ein Steuerschlupfloch, mit dem sich beim Aktienhandel die britische Stempelsteuer umgehen ließ. Zugleich verlagerten sich die Transaktionen vom börslichen in den außerbörslichen Handel.

Daytrading für alle mithilfe von Swaps

Wie funktionieren nun CFDs? Den Kontrakten liegen sogenannte Swaps zugrunde, also Tauschgeschäfte. Mit einem Differenzkontrakt kommen die Beteiligten – in diesem Fall Trader und Broker – überein, die Kursentwicklung des Basiswerts gegen eine Zinszahlung zu tauschen. Weitere Bedingungen gibt es nicht – die Laufzeit beispielsweise wählt der Trader selbst, hinterlegt wird lediglich eine Sicherheitsleistung.

Denn das Besondere an CFDs ist der Hebel, eine Kreditlinie des Brokers. Dank des Hebels bewegen Trader sehr viel mehr Kapital, als sie selbst für eine Position aufwenden – unter Umständen dreißig Mal so viel. Das erklärt, wieso die Kontrakte sich über kurze Zeitspannen auch mit wenig Kapital lohnen.

Eine Verschuldung beim Broker ist dennoch ausgeschlossen. Gemäß den Finanzrichtlinien in Europa schließen hier ansässige Forex- und CFD-Broker automatisch Positionen, die den Guthabenstand im Handelskonto unterschreiten. Dieser Schutz vor negativen Kontoständen sorgt dafür, dass man maximal das eingesetzte Kapital verlieren kann. Seriöse Broker wie EZinvest bringen diesen Schutz für ihre Kunden ganz selbstverständlich mit.

95/100
Bewertung
EZInvest Highlights
  • Ein großes Portfolio für Forex
  • Handel mit Hebel bis zu 1:30
  • Handelskosten nur in Form von Spreads
Zu EZInvest

Forex- und CFD-Trading: Mit flächendeckendem Internet in den Handel

Die Entwicklung im Forex- und CFD-Trading über die letzten zehn Jahre ist eine echte Erfolgsgeschichte, denn was ursprünglich als Instrument für Investmentbanker entstand, wird nun von hunderttausenden von Tradern tagtäglich für lohnende Strategien eingesetzt. Um den Brückenschlag vom Investmentbanking zum privaten Trading zu erklären, muss man mehrere Ursachen bemühen.

Möglich wurde die Nutzung leistungsstarker Trading Apps, wie sie heute ganz normal sind, erst durch den zunehmenden Ausbau des Internets und immer schnellere, stärkere und zuverlässige Verbindungen. Denn ohne eine stabile Verbindung sind perfekt ausgeführte Trades gar nicht denkbar. Hilfreich sind überdies Technologien wie VPS. Durch das Re-Routing über Virtuelle Private Server sind Trader vor Unterbrechungen der Internetverbindung geschützt. Auch die zuverlässige Kursstellung von Echtzeitkursen, auf die sich die eigenen Strategien stützen, sind durch moderne technische Mittel möglich.

Die Mittel waren also seit den Nullerjahren da, aber damit Forex und CFD für private Anleger überhaupt interessant wurden, mussten erst bis dahin populäre Anlageformen ihren Reiz verlieren. Durch die Finanzkrise und die in Folge praktisch auf Null fallenden Zinsen für Festgeld, Tagesgeld, Sparverträge und zahlreiche Lebensversicherungen erhielten selbst konservative Anleger Denkanstöße und wurden gezwungen, sich neu zu orientieren. Die Entscheidung, ein Aktiendepot zu eröffnen, fiel vor allem Anlegern mit größeren Beträgen leicht. Wer mit limitiertem Budget an die Vermögensbildung heranging, entdeckte das Forex- und CFD-Trading.

Daytrading: Dynamischer Handel mit vielen Vorteilen

Trading Apps von kundenorientierten Brokern machen den Einstieg in den Handel mit Forex und CFDs heutzutage ausgesprochen leicht. Hinzu kommt, dass CFDs grundsätzlich zu den einfach konstruierten Finanzinstrumenten gehören und selbst eine ganze Reihe Vorteile mitbringen. Dazu gehören:

  • Der Zugriff auf hunderte oder tausende handelbare Werte aus allen Anlageklassen, darunter Forex, Krypto, Aktien, Anleihen, Indizes, Fonds und Rohstoffe.
  • Trader können mit CFDs auf steigende oder fallende Kurse zu spekulieren.
  • Bei der Wahl der Basiswerte und Hebel können Trader die eigene Risikoneigung berücksichtigen.
  • Selbst geringes Eigenkapital wird durch die Hebel gesteigert.
  • Sogar exotische Währungen, teure Aktien oder Rohstoffe werden mit CFDs zugänglich.
  • Die Ersteinzahlungen sind bei vielen Brokern vergleichsweise niedrig, gestufte Handelskonten wenden sich an Einsteiger ebenso wie an erfahrene Trader.
  • Häufig unterstützen Forex- und CFD-Broker wie EZinvest mit Bildungsressourcen beim Erlernen des Handels.

Der richtige Broker, die beste Trading App

Angesichts der Vorteile und des mittlerweile einfachen Einstiegs ist das Interesse bei Anlegern durchaus vorhanden – doch wo beginnt man? Ein seriöser Handelspartner und eine verlässliche Trading-App sind die Ausgangspunkte für eine regelrechte Entdeckungsreise zu den Hintergründen des Tradings. Natürlich sollte man die Bereitschaft mitbringen und sich auch die Zeit nehmen, das Trading wirklich zu erlernen, denn auf die Unterstützung eines guten Brokers kann man dann zählen.

Gehandelt wird außerbörslich über lizenzierte Finanzdienstleister, die Forex und CFDs anbieten. Da solche seriösen Broker vertrauenswürdigen Finanzaufsichtsbehörden unterstehen, werden sie regelmäßig geprüft. Diese Regulierung gewährleistet die Sicherheit der Handelsumgebung. Neben der deutschen BaFin gibt es in anderen Staaten der Eurozone vergleichbare Behörden wie die zypriotische CySEC.

Neben dem regulatorischen Schutz haben Forex- und CFD-Broker ihren Kunden einiges zu bieten, nämlich:

  • den Zugang zum außerbörslichen Handel
  • eine leistungsstarke und zugleich intuitiv bedienbare Trading-App
  • ein mehr oder weniger großes Handelsangebot
  • Realtime-Kursdaten
  • Tools für die Chartanalyse
  • Aktuelle Analysen, Marktnachrichten und sonstige Informationen
  • Schulungsangebote und Demokonten

Manche der genannten Produkte und Services bieten alle Broker, doch es gibt durchaus auch Unterschiede, etwa beim Portfolio und den Konditionen. Mit einem Daytrading Broker Vergleich lässt sich rasch feststellen, bei welchen Anbietern das Preis-Leistungs-Verhältnis besonders gut ausfällt.

95/100
Bewertung
EZInvest Highlights
  • Ein großes Portfolio für Forex
  • Handel mit Hebel bis zu 1:30
  • Handelskosten nur in Form von Spreads
Zu EZInvest

Forex- und CFD-Broker im Brokervergleich

Die Brokerage-Angebote online waren noch nie so zahlreich. Für interessierte Anleger ist es nicht einfach, sich einen Überblick über die vielen zweifellos seriösen Forex- und CFD-Broker zu verschaffen, die für ihre Strategien in Frage kämen. Welcher Forexbroker letztlich der beste ist, ist individuell verschieden, doch mit unseren Testberichten wird es für Leser einfacher, sich ein Urteil zu Qualität und Kosten zu bilden. Echte Online Broker Erfahrungen unserer Redaktion, ergänzt um systematische Brokertests und Kundenbewertungen, sind die Basis für die Rankings. Schneiden Anbieter wie EZinvest hier gut ab, haben sie sich in allen Testkategorien behaupten können.

Unsere Redaktion prüft eingehend die folgenden Produkte und Leistungen eines Brokers

  1. Das Portfolio: Wie viele handelbare Werte und welche Anlageklassen werden angeboten? Gibt es auch hinreichend Auswahl an exotischen Währungen und eventuell sogar Krypto-CFDs? Sind neben Aktien-CFDs auch echte Aktien Teil des Angebots?
  2. Regulierung und Sicherheit: Welche Behörde zeichnet verantwortlich für Lizenz und Aufsicht? Werden die Einlagen der Kunden getrennt vom Unternehmensvermögen aufbewahrt? Schützt Verschlüsselung die Kundendaten und Logins?
  3. Benutzerfreundlichkeit: Wie kundenfreundlich ist die Website? Finden Besucher dank strukturierter Menüführung alle wichtigen Angaben zu Lizenz, Kosten und Sicherheit?
  4. Trading-Accounts: Gibt es ein einheitliches Konto oder wendet sich der Broker gezielt mit verschiedenen Kontotypen an Einsteiger, Fortgeschrittene und erfahrene Nutzer?
  5. Kosten und Gebühren: Ist der Broker ein sogenannter Market Maker, der seinen Profit über den Spread macht, oder gibt es Kommissionen? Sind die Kosten günstig und transparent? Gibt es versteckte Gebühren etwa bei längerer Inaktivität?
  6. Handelskonditionen: Welche Mindest- und Maximalgrößen für Orders und Hebel liegen vor?
  7. Trading-App: Ist die Handelsplattform benutzerfreundlich und funktional? Gibt es mobile Apps?
  8. Zahlungsmethoden: Stehen genug komfortable, kostengünstige Methoden für die Ein- und Auszahlung zur Wahl, darunter auch eWallets?
  9. Kundensupport: Ist der Support kompetent und gut erreichbar, vielleicht sogar deutschsprachig?
  10. Bildungsangebote: Gibt es Schulungsmaterialien in multimedialer Aufbereitung und ein kostenloses CFD Demokonto?

Welche Broker schneiden in allen zehn Kategorien gut ab?

So gut wie alle Broker haben ihre Highlights in einer oder mehreren der genannten Testkategorien, doch da wir hohe Anforderungen stellen und die Leistungen der Anbieter gründlich ausleuchten, kommen nur wenige Kandidaten mit überzeugenden Ergebnissen in wirklich allen Aspekten auf das Siegertreppchen. Dazu müssen sie dann auch rundum punkten können und sehr gute Bewertungen vorweisen können. Die Broker, die sich auf diese Weise auszeichnen, legen meist sehr viel Wert auf die ständige Verbesserung ihres Angebots – und des Kundenerlebnisses.

Warum uns EZinvest überzeugt hat

Bei EZinvest handelt es sich um einen der besonders überzeugenden Forex- und CFD-Broker, die den Test sehr gut bestehen, weil sich der gute Eindruck durch sämtliche Kategorien zieht. Bereits der erste Eindruck beim Besuch der Website fällt dank der aufgeräumten Gestaltung gut aus, Informationen zum Unternehmen, zu den handelbaren Werten und zur Lizenz sind ebenso gut auffindbar wie die Kontaktoptionen. Dank der Tatsache, dass der Internetauftritt auch auf Deutsch abgerufen werden kann, müssen potenzielle Neukunden keine sprachlichen Hürden fürchten.

Wie der Blick in die Fußzeile zeigt, ist der Forex- und CFD-Broker mit Sitz auf Zypern durch die zypriotische CySEC reguliert, die sich nach EU-weit geltenden Finanzstandards richtet. Das Handelsangebot ist beachtlich und gewährt Tradern Zugriff auf zahlreiche Basiswerte:

  • 190 Währungspaare, bei denen außer den Forex-Hauptwerten die Nebenwerte und zahlreiche exotische Währungen von Schwellenländern vertreten sind
  • die vier wichtigsten Krypto-Coins Bitcoin, Ether, Litecoin und Ripple
  • die wichtigsten globalen Leitindizes
  • mehr als 19.000 Aktien aus Industrie- und Schwellenländern
  • Rohstoffe in Form von CFDS, Futures, Optionen und Spot-Paaren

Das Handelsangebot bei EZinvest lässt also kaum Wünsche offen und gibt Kunden die Gelegenheit, mit eigenen Strategien zunehmend anspruchsvollere Märkte zu nutzen. Die Gebührenstruktur des Market Makers ist transparent und kommt Kunden mit verschiedenen Handelskonten entgegen – anstatt eines einheitlichen Kontomodells bietet EZinvest drei Konten für Einsteiger, Fortgeschrittene und sehr aktive Trader, deren Handelskosten zunehmend günstiger ausfallen.

Mit dem ebenfalls angebotenen Demokonto von EZinvest können interessierte Trader unverbindlich erste EZinvest Erfahrungen machen und sich dann entsprechend entscheiden. Gehandelt wird über Sirix oder den populären Metatrader, auf Wunsch auch mit Einbindung des Social Tradings, so dass Neulinge die Strategien erfahrener Vorbilder übernehmen und selbst schneller gewinnbringend handeln können. Außerdem werden Marktnachrichten im Web-TV, ein Glossar der Fachbegriffe, ein Margin-Rechner und Alarme angeboten.

Erste Fragen beantwortet ein umfangreicher, thematisch geordneter FAQ-Bereich, aber auch der Support des Broker ist gut erreichbar – dank des Live-Chat Moduls auf der Website. Mit umfassenden, kundenorientierten Leistungen, starker Software und einem großen Portfolio empfiehlt sich EZinvest nicht nur für Neulinge, sondern auch für anspruchsvolle Trader auf der Suche nach einem verlässlichen Partner.

95/100
Bewertung
EZInvest Highlights
  • Ein großes Portfolio für Forex
  • Handel mit Hebel bis zu 1:30
  • Handelskosten nur in Form von Spreads
Zu EZInvest

Die beste Forex und CFD Trading App für die eigenen Strategien

EZinvest ist in unserem Online Broker Vergleich 2022 einer der bestplatzierten Anbieter. Sobald Sie sich mit dem Ranking einen ersten Überblick über die bewerteten Broker verschafft haben, können Sie anhand detaillierter Testberichte oder unserer Leitfäden weitere Informationen hinzuziehen und sich so weitere Details zu den Leistungen von Brokern einholen, für die Sie sich interessieren.

Eins vorab: Es gibt keinen Broker, der grundsätzlich und für alle Trader der beste ist, denn die Vorlieben und Strategien sind ja sehr individuell – was dem einen gut gefällt, passt dem anderen vielleicht gar nicht. Um eine möglichst hohe Deckungsgleichheit zu erzielen, hilft es, wenn Sie vorab überlegen, worauf Sie besonderen Wert legen.

Soll die Trading-App bestimmte Tools und Funktionen aufweisen? Muss der Broker einen deutschen Support mitbringen? Möchten Sie auch Krypto-CFDs traden? Die Konditionen und Kosten sollten ebenfalls so gut wie möglich auf Ihr Trading abgestimmt sein. Aktive Trader haben ganz andere Wünsche als Gelegenheitstrader. Wenn mehrere Broker in die engere Wahl kommen, fällt die Entscheidung meist anhand der zusätzlichen Services wie Demokonto, Bildungsangebote oder einem kostenlosen VPS.

EZinvest

EZinvest Erfahrungen & Test 2022

Unternehmen
UnternehmenWGM Services Ltd
FirmensitzVizantiou 11, Strovolos 2064, Nicosia, Cyprus
Gründungsjahr2008
CEODavid Allen
Websiteezinvest.com
Verfügbare SprachenEnglisch
KundensupportE-Mail Support
E-Mail[email protected]
Telefon+357 25 123 281
Lizenz203/13
CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
Verifiziert durch
Zahlungsmethoden
Visa
Mastercard
Kreditkarte
Skrill
Mehr anzeigen

Auf der Suche nach dem besten Forex- und CFD-Broker? Tradersbest.com macht die Entscheidung einfacher!

Online tummelt sich ein fast schon unüberschaubares Angebot von Trading Apps und Brokern, die zum Teil ganz unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und dementsprechend ihre Produkte und Leistungen positionieren. Ihr Forex- und CFD-Broker und dessen Trading App sollten natürlich Ihren Interessen und Vorhaben besonders gut entsprechen. Die Auswahl fällt anhand der vorhandenen Erfahrung, der Risikoneigung und der Finanzziele. Trader, die beispielsweise Kryptowährungen handeln wollen, müssen nicht wenige Broker von vornherein ausklammern.

Deutliche Unterschiede in Portfolio und Konditionen zeigen sich auch beim Forex Broker Vergleich hinsichtlich des Umfangs und der Zusammensetzung des Handelsangebots. Wo es bei manchen Brokern nur eine Handvoll Werte gibt, finden sich bei anderen, wie EZinvest, fast zweihundert Währungspaare, darunter auch zahlreiche „Exoten“, zu transparenten Konditionen. Dank gestufter Konten kommen Anfänger ebenso zum Zug wie Profis.

Mitunter etablieren sich Finanzdienstleister als Multibroker, bei denen nicht nur Aktien-CFDs, sondern auch echte Aktien mit einem kostenlosen Aktiendepot handelbar sind. Bei Tradersbest.com, erhalten Sie differenzierte Informationen, die Sie über den gesamten Prozess begleiten – von der Auswahl des geeigneten Brokers bis zum Thema der Besteuerung auf Ihre erzielten Renditen!

Mit unseren Broker-Ratings und -tests, Erfahrungsberichten und Finanznachrichten möchten wir Ihnen alles Wissenswerte rund um die Abläufe beim börslichen und außerbörslichen Handel nahebringen und Ihnen den Einstieg in die Vermögensbildung so angenehm wie möglich gestalten.

95/100
Bewertung
EZInvest Highlights
  • Ein großes Portfolio für Forex
  • Handel mit Hebel bis zu 1:30
  • Handelskosten nur in Form von Spreads
Zu EZInvest
Die Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter