Trade.com Erfahrungen und Test 2022

Mehr als 2.100 Assets handelbar

In Kürze verfügbar: Unser Erfahrungsbericht zu TRADE.com
Bis dahin empfehlen wir die folgenden Top3 Alternativen:

Bei Trade.com handelt es sich um einen Online-Broker, der vor allem damit wirbt den Zugang zu globalen Märkten zu ermöglichen und dies mit einer persönlichen Betreuung für jeden Anleger. Möglich soll dies sein, da es sich um einen lokalen Online-Broker handelt, der eine Größe aufweist, die dies umsetzbar macht. Wie die Trade.com Erfahrungen zeigen, sollen derzeit etwa 100.000 Trader über den Online-Broker traden und dies bei ansprechenden Trade.com Kosten und Trade.com Gebühren. In diesem umfangreichen Review geht es dabei nicht nur, um die Gebühren und die Trade.com Bewertung, sondern auch um das Handelsangebot, des Online-Brokers.

Vorteile:

  • Lokaler Online-Broker mit Zugang zu globalen Märkten
  • Gute und individuelle Kundenbetreuung
  • Umfangreiches Angebot im Bereich der CFDs
  • Leistungsstarke Handelsplattform
  • Schnelle Kontoeröffnung

Nachteile:

  • Unübersichtliche Website
Unternehmen
UnternehmenTrade Capital Markets (TCM) Ltd
Firmensitz148 Strovolos Avenue ,1. Stock, Strovolos ,2048 Nikosia ,Zypern
Gründungsjahr2013
CEO-
Websitewww.trade.com
Verfügbare SprachenDeutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Tschechisch, Slowakisch
KundensupportLive-Chat, E-Mail Support
E-Mail[email protected]
Telefon-
Lizenz227/14
CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
Verifiziert durch-
Zahlungsmethoden
Mehr anzeigen

Usability der Website - Freundliches und einladendes Design

Bei dem Besuch der Website des Online-Brokers Trade.com fällt schnell das helle und freundliche Design auf, welches einladend wirkt und zur Durchsicht der Website animiert. Zudem verzichtet der Online-Broker, wie die Trade.com Erfahrung in diesem Bereich zeigt, auf störende Banner und aufblinkende Werbung, was äußerst positiv zu werten ist. Auch die Ladezeit gestaltet sich so schnell und dies auch zu Zeiten, in denen mit einer hohen Besucherzahl zu rechnen ist. Doch es gibt leider auch eine negative Trade.com Bewertung bei der Usability der Website. Die Informationen sind in manchen Bereichen nur sehr spärlich vertreten oder nur zu erreichen, wenn ein Asset zuvor ausgewählt wurde. Je Finanzinstrument besteht so eine eigene Website, zu der Besucher weitergeleitet werden. Es ist so nur schwer möglich eine Übersicht über alle Informationen zu erhalten. Bei den einzelnen Assets sind dabei jedoch umfangreiche Informationen auffindbar.

Konten & Accounts - Unterschiedliche Möglichkeiten im CFD-Handel

Die Trade.com Erfahrungen im Bereich der Konten und Accounts ergaben, dass für den CFD-Handel vier unterschiedliche Kontotypen zur Verfügung stehen. Nach der Registrierung mit E-Mail-Adresse und Passwort wird jedem Kunden ein Trade.com-Demokonto angeboten. Die Trade.com Kosten und die Trade.com Gebühren variieren dabei je nach gewählten Kontotyp. Das meist gewählte Konto soll dabei das Gold-Konto sein, welches ab einer Kontogröße von 10.000 Dollar nutzbar ist. Wer weniger investieren möchte, der kann das Silber-Konto mit einer Summe von 100 Dollar nutzen. Für vermögendere Anleger eignet sich das Platin-Konto mit einer Kontogröße von 50.000 Dollar oder das Exklusiv-Konto mit einer Kontogröße von 100.000 Dollar. In diesem Konto stehen sämtliche Leistungen des Online-Brokers zur Verfügung. Diese staffeln sich je nach gewähltem Konto. So ist im Silber-Konto zum Beispiel kein Premium Kundendienst oder der Engagierte Kontomanager vorhanden. Der Umfang des Angebots kann hier eine positive Trade.com Bewertung erhalten.

Handelsplattformen - Leistungsstarke Handelsplattformen überzeugen

Eine positive Trade.com Erfahrung kann im Bereich der Handelsplattformen gemacht werden. Der Online-Broker bietet nicht nur den einfachen MetaTrader an, sondern auch den MetaTrader 4 und den MetaTrader 5. Diese sind nicht nur von dem Computer aus nutzbar, sondern auch von mobilen Endgeräten, wie dem Smartphone oder dem Tablet. Dabei legt der Online-Broker ein besonderes Augenmerk auf das Betriebssystem von Apple und bewirbt die Nutzbarkeit der Handelsplattformen hier separat. Einen zusätzlichen Service bietet der Online-Broker hier zudem mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Herunterladen und das Installieren der Handelsplattformen. Dies macht es auch Einsteigern in den Handel leicht mit diesem zu starten. Zu erwähnen ist dabei, dass der MetaTrader zu den bekanntesten und bewährtesten Handelsplattformen zählt und von zahlreichen Online-Brokern für den Handel angeboten wird. So können Trader auch bei Trade.com auf einem guten Niveau handeln und dies zu wettbewerbsfähigen Bedingungen.

Zahlungen - Gute Auswahl an Zahlungsdienstleister

Eine positive Trade.com Erfahrung konnte auch im Bereich der Zahlungen gemacht werden. Der Online-Broker bietet eine Vielzahl von Finanzdienstleistern für die Transaktionen an und schafft damit für jeden Anleger eine passende Option. Zum Angebot zählt so zum Beispiel nicht nur Paypal, sondern auch mastercard, Visa, Visa electron, Skrill, Neteller, Bank Transfer, Sofort Überweisung oder auch Trustly und giropay. Die Trade.com Kosten bei den Trade.com Auszahlung sollen dabei entfallen. Der Online-Broker wirbt damit keine Trade.com Kosten für Trade.com Auszahlung oder Trade.com Einzahlung zu erheben und auch weitere Trade.com Gebühren sollen nicht anfallen. Trade.com Gebühren sollen jedoch bei einer Inaktivität von mehr als neunzig Tagen anfallen. Diese richten sich dann individuell nach dem Kontotyp. So verhält es sich auch bei den Trade.com Steuern. Die Trade.com Steuern fallen individuell aus und sind von Trader zu Trader unterschiedlich. Der Test zeigt hier, dass der Online-Broker sich sehr transparent und auf fair zeigt. So können die Trade.com Erfahrungen hier positiv abgeschlossen werden.

Kundenservice - Online-Broker wirbt mit persönlicher Betreuung

Gute Trade.com Erfahrungen sind auch bei dem Kundenservice des Online-Brokers zu machen. Dieser wirbt mit einer persönlichen Beratung für jeden Kunden und dies soll vor allem auch durch die Lokalität gut umsetzbar sein. Zu erreichen ist der Kundenservice dabei direkt auf der Website über einen Chat oder auch auf anderem Wege. Kontaktdaten sind dabei über einen eigenen Bereich zu finden. Hier wird eine E-Mail-Adresse ebenso zur Verfügung gestellt, wie die Erreichbarkeit über den Messanger WhatsApp. Zudem besteht ein Kontaktformular, welches Kunden und auch Interessenten nutzen können. Die Erreichbarkeit über die E-Mail-Adresse soll dabei von sonntags 22 Uhr bis freitags 22 Uhr reichen. Zudem stehen Kunden des Platin-Kontos und des Exklusiv-Kontos ein Premium Kundenservice zur Verfügung. Ein 24 Stunden-Kundendienst für Bestandskunden besteht dabei für alle Konto-Typen. Die Trade.com Erfahrung im Bereich des Kundenservices ist so sehr positiv abzuschließen.

Regulierung & Einlagensicherung - Mehrfach regulierter Broker

Eine positive Trade.com Bewertung kann auch im Bereich der Regulierung formuliert werden. Der Online-Broker ist durch mehrere Behörden reguliert und befindet sich so auch unter mehrfacher Aufsicht. Hinter dem Online-Broker steht Trade Capital Markets (TCM) Ltd sowie Livemarkets Limited. Trade Capital Markets (TCM) Ltd wird dabei durch die Cyprus Securities and Exchange Commission reguliert und in Südafrika von der Financial Sector Conduct Authority zugelassen. Livemarkets Limited wird dabei im Vereinigten Königreich von der Financial Conduct Authority reguliert und ist durch diese auch zugelassen. Dabei weist der Online-Broker darauf hin, dass das Angebot nicht weltweit genutzt werden kann. So können Einwohner aus Japan, den USA oder auch Kanada kein Konto bei Trade.com eröffnen. Dies soll mit dem dortigen Rechtssystem zusammenhängen. Durch die mehrfache Regulierung und Beaufsichtigung, ist davon auszugehen, dass es sich um einen seriösen Online-Broker handelt, was in der Trade.com Bewertung positiv auffällt.

Zusatzangebote - Wenig Features vorhanden

Wie bei den Trade.com Erfahrungen bereits festgestellt wurde bietet der Online-Broker ein Trade.com Demokonto. Bei der Durchsicht der Website fällt zudem auf den ersten Blick das Angebot eines Wirtschaftskalenders auf. Auf den zweitem Blick lässt sich dann ein Assetmanager finden, der als Zusatzangebot gewertet werden kann. Dieser soll den Anlegern dabei helfen den passenden Kurs für den gewünschten Handel zu finden. Außerdem wird dem Kunden bei der Einzahlung von Geldern eine 1:1-Schulung mit einem Schulungsspezialisten zur Anleitung angeboten.

Dabei wirbt der Online-Broker mit einer hochmodernen Copy-Trading-Technologie. Zudem wird eine Trading Central angeboten. Dabei handelt es sich um einen Investment-Research-Anbieter für Finanzmarktexperten, was den Handel noch vielfältiger gestalten lassen kann.

TRADE.com Forex

Forex Handelsangebot

Bei Trade.com können nicht nur CFDs und ETFs gehandelt werden, sondern auch Devisen und dies mit einer großen Auswahl. Der Online-Broker ist jedoch auf den Handel mit CFDs spezialisiert und so sind auch die Währungspaare über diese zu handeln. Dies bietet jedoch viele Vorteile gegenüber dem direkten Kauf von Werten. Durch das Handeln der Kursbewegungen kann das Traden sehr flexibel gestaltet werden und auch schon mit sehr geringen Investitionen in den Handel eingestiegen werden. Zudem lassen sich so auch bei fallenden Kursen Gewinne erzielen. So können bei Trade.com mehr als 55 Währungspaare über CFDs gehandelt werden und dies auf den liquidesten Märkten weltweit.

Forex Kosten

Die Trade.com Kosten im Bereich des Handels mit Währungspaaren gestalten sich sehr individuell und hängen stark von dem gewählten Konto-Typ ab. So lassen sich keine allgemein gültigen Kosten und Gebühren ermitteln und auflisten. Der Online-Broker wirbt jedoch damit, dass keine weiteren Gebühren für zum Beispiel Feeds oder Live-Daten erhoben werden. So fallen lediglich die üblichen Handelskosten wie beispielsweise durch die Spreads an, welcher bei den Devisen in Form von Pips daliegen.

Forex Handelskonditionen

Die Handelskonditionen bei den Währungspaaren stehen im Zusammenhang mit den Kursen und den dazugehörigen Spreads. Dabei spielt eine große Rolle welches Währungspaar für den Handel genutzt werden soll. Bei AUD/USD liegt zum Beispiel von Spread von 2,80 Pips vor und eine Leverage von 1:20 vor. Die Leverage bei Trade.com, für den Handel von Währungspaaren über CFDs, liegt dabei in der Regel zwischen 1:20 und 1:30. Die Spreads variieren hier stärker und zeigen sich oftmals in einem Bereich zwischen 1,90 Pips und 4,50 Pips. Damit Trader hier jedoch eine Orientierung erhalten könne, bietet der Online-Broker eine gute Übersicht und Auflistung aller angebotenen Währungspaaren mit den dazugehörigen Handelskonditionen.

Produktzusammenfassung & Fazit

Währungspaare lassen sich bei Trade.com über CFDs handeln und dies zu sehr individuellen Handelskonditionen. Diese sind für die über 55 angebotenen Währungspaare jedoch gut und übersichtlich aufgelistet und geben einem jeden Trader so eine gute Orientierung.

TRADE.com ETF

ETF Handelsangebot

Neben Devisen und CFDs auf die unterschiedlichsten Werte, können Trader bei Trade.com auch ETFs handeln, wie die Trade.com Erfahrungen ergaben. Dabei wirbt der Online-Broker mit einer umfangreichen Expandierung des eigenen Portfolios. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den börsengehandelten Fonds, die in einem guten Maße angeboten werden. Hier ist jedoch zu erwähnen, dass auch diese über CFDs zu handeln sind und so auch die Konditionen und Kosten sehr denen der Währungspaare und den weiteren Werten über CFDs ähneln.

ETF Handelskosten

Da bei Trade.com auch die ETFs über CFDs gehandelt werden zeigen sich die Handelskosten sehr ähnlich und unterliegen dem gleichen System. So hängen die Trade.com Kosten und die Trade.com Gebühren auch hier stark von den Spreads und dem gewählten Konto-Typ ab. Weitere Gebühren, die nicht zu dem direkten Handel gehören, erhebt der Online-Broker dabei nicht und auch die Ein- sowie Auszahlungen hängen an keinen Gebühren, wie die Trade.com Erfahrungen ergaben.

Börsen- bzw. Handelsplätze

Gehandelt werden können die ETFs bei Trade.com über die gängigen Börsen- sowie Handelsplätze und dies weltweit. So erhalten die Trader Zugang zu den wichtigsten Sektoren aus dem Bereich Technologie, Gesundheitswesen, Innovation und auch Large-Caps. Die dazugehörige Leverage liegt dabei bei bis zu 1:5, was den Handel nicht nur für Einsteiger, sondern auch für geübte Trader interessant macht.

Produktzusammenfassung & Fazit

Auch die ETFs sind bei Trade.com über CFDs zu handeln, was die Trades mit diesen äußerst flexibel und vielseitig macht. Dabei wirbt der Online-Broker mit weltweiten Märkten und dem Zugang zu den bedeutendsten Sektoren. Gehandelt werden können die ETFs dabei mit einer Leverage von bis zu 1:5 und individuellen Spreads.

TRADE.com CFD

CFD Handelsangebot

Bei Trade.com handelt es sich um einen ausgewiesenen CFD-Broker und dementsprechend groß und umfangreich zeigt sich hier auch das Handelsangebot. Die Trade.com Erfahrungen zeigen, dass CFDs auf die unterschiedlichsten Werte gehandelt werden können. So können CFDs bei dem Online-Broker nicht nur auf Aktien gehandelt werden, sondern auch auf weitere Werte wie Anleihen, Rohstoffe oder Indizes und auch Kryptowährungen. Dabei wirbt der Online-Broker mit einem Umfang von insgesamt mehr als 2100 Assets. Dabei stehen zum Beispiel bei den Rohstoffen nicht nur Energie oder Metalle zur Verfügung, sondern auch weiche Rohstoffe und exotischere Werte.

CFD Kosten

Die Trade.com Kosten und die Trade.com Gebühren im Bereich der CFDs stehen in einem engen Zusammenhang mit dem gewählten Konto-Typ und können nicht allgemeingültig festgelegt werden. Die Provision auf Aktien liegt bei dem Silber-Konto zum Beispiel bei 0,2 Prozent bei dem Exklusiv-Konto liegt die Provision auf Aktien nur noch bei 0,08 Prozent. Hier ist jedoch zu bedenken, dass das Handelsvolumen ein größeres ist und damit auch die Trade.com Gebühren entsprechend ausfallen.

CFD Handelskonditionen

Die Handelskonditionen im Bereich der CFDs variieren je nach getätigtem Handel und zugehörigem Wert. Bei den Kryptowährungen besteht zum Beispiel eine Leverage von 1:2 bei Rohstoffen liegt diese zwischen 1:10 und 1:20. Aktien sind dagegen mit einer Leverage von 1:5 zu handeln und dies bei wechselnden Spreads. Bei dem Handel mit der Aktie von Apple liegt zum beispielsweise ein Spread von 0,01 vor und bei dem Handel mit der Aktie von Google ein Spread von 0,21. Da sich die Handelskonditionen sehr individuell zeigen, bietet der Online-Broker je Asset-Typ eine gute Übersicht an, die leicht über den jeweiligen Bereich zu finden ist. Hier können sich Kunden und auch Interessenten individuell informieren und die genauen Konditionen und zugehörigen Trade.com Kosten aufschlüsseln.

Produktzusammenfassung & Fazit

Da es sich bei Trade.com über einen ausgewiesenen Online-Broker für CFDs handelt ist das Angebot hier dementsprechend groß und vielseitig. Die Kosten variieren dabei je nach Konto-Typ und auch die Handelskonditionen zeigen sich sehr individuell. Hier bietet der Online-Broker jedoch eine gute Übersicht an, die schnell und einfach über alle Konditionen und auch Kosten informiert.

Fazit: Spezialist im Bereich des Handels mit CFDs

Bei Trade.com handelt es sich um einen Online-Broker, welcher sich auf den Handel mit CFDs spezialisiert hat. Dementsprechend groß und umfangreich gestaltet sich hier auch das Angebot. So können CFDs nicht nur auf Aktien gehandelt werden, sondern auch auf Werte wie Rohstoffe, Kryptowährungen, Devisen und ETFs. Überzeugen kann der Online-Broker dabei nicht nur mit guten Handelskonditionen, sondern auch einem guten und persönlichem Kundenservice sowie einer guten Regulierung. Auch die Möglichkeiten bei den Zahlungen sind äußerst vielseitig, durch die große Auswahl an Zahlungsanbieter. Abschließend fallen die Tarde.com Erfahrungen so sehr positiv aus.

 


Deutschland: CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 72.30% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Österreich: ❕CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72.30% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen Ihr eingesetztes Geld zu verlieren.

Nutzererfahrungen mit TRADE.com

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Schreibe deinen eigenen Erfahrungsbericht

Weitere Erfahrungsberichte

4.
xm.com
5.
Naga
6.
Avatrade
7.
Markets.com
8.
Capex
9.
ARMO Broker
10.
IronFX
11.
EZInvest
12.
FXFlat
13.
Skilling
14.
IQ Option
15.
Dukascopy
16.
AxiTrader
17.
LYNX
18.
easyMarkets
19.
ActivTrades
20.
Vantage FX
21.
CapTrader
22.
Flatex
23.
Banx
24.
FP-Markets
25.
gkfx
26.
NordFX
27.
RoboMarkets
28.
OvalX
29.
Instaforex
30.
Agora direct
31.
Interactive Brokers
32.
FXTM
33.
Orbex
34.
FXOpen
35.
ThinkMarkets
36.
XTB
37.
Multibank
38.
Admiral Markets
39.
Swissquote
40.
Plus500
42.
Trading 212
43.
IG
44.
Tickmill

Sonstige

Libertex
Saxo Bank
EuropeFX
Capixal
T1Markets
24Option
BDSwiss
CMC Markets
Kraken
nextmarkets
WH SelfInvest
LiteForex
ViTrade
SquaredFinancial
swiss-direkt.de
QTrade
JFD Brokers
GBE brokers
FXCM
Ayondo
Blackwell Global
CFX-Broker
DeltaStock
Finexo
FXDD
FXGlobal
FXPro
GCI Trading
GoMarkets
HotForex
ICMCapital
iForex
Intertrader
iTrader
LCG
LMAX
Oanda
OctaFX
Tradenet
Nach oben
Schließen
Unsere empfohlene Alternative zu TRADE.com:
Unsere empfohlenen Alternativen zu TRADE.com:
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter