Alibaba – Kauf oder Verkauf der Aktie?

Anleger, die eine oder auch mehrere Aktien von Alibaba in ihrem Portfolio haben, stellen bereits seit einiger Zeit fest, dass die Aktie 2021 kein gutes Jahr zu verzeichnen hat. Während der Kurs zu Beginn des Jahres noch dafür sorgte, dass Hoffnung auf weitere Gewinne aufkam, zeigt sie sich zum Ende des Jahres 2021 weiter im Absturz. Immerhin bis zu 45 % Verlust sind vorhanden und damit ist es verständlich, dass immer mehr Anleger darüber nachdenken, ob sie die Aktien noch halten möchten.

Alibaba – Unternehmen mit Zukunft?

Bei der Alibaba Group Holding Limited handelt es sich um ein chinesisches Unternehmen, das im Jahr 1999 gegründet wurde und in Deutschland vor allem durch die Kombination mit Yahoo bekannt geworden ist. Doch hinter Alibaba verbirgt sich eine Unternehmensgruppe, die zahlreiche verschiedene Eisen im Feuer hat. Neben der Business-to-Business-Handelsplattform Alibaba.com über AliExpress bis hin zu Alipay und auch das Online-Auktionshaus Taobabo sind nur einige Beispiele.

Nicht selten wird der Name des Unternehmens in einem Atemzug mit Amazon genannt und gilt als einer der größten Konkurrenten. Dennoch gibt es Zweifel daran, dass das Geschäft von Alibaba auf die Dauer überleben kann. Wer diese Zweifel als Anleger ebenfalls hegt, der denkt vermutlich aktuell wieder deutlich stärker über den Verkauf der Wertpapiere nach.

Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass derzeit auch das Wachstum von Amazon sinkt. Das kann ein Zeichen dafür sein, dass das starke Wachstum, welches Unternehmen mit Online-Marktplätzen gerade während der Pandemie verzeichnet haben, jetzt wieder nachlässt und sich die Kurse daher einpendeln. Das kann in einem direkten Zusammenhang mit den derzeitigen Kursverlusten und auch mit der durch Alibaba angepassten Wachstumsprognose stehen.

Umsatzwachstum wird nach wie vor erwartet

Auch wenn der Kurs der Aktie aktuell deutlich sinkt, bleibt die Prognose für ein Wachstum bestehen und diese Prognose liegt immerhin bei mehr als 20 %. Auch ein Blick auf die Rentabilität des Unternehmens kann sich lohnen, wenn die Entscheidung darüber, ob die Aktien gehalten oder verkauft werden sollen, noch nicht getroffen ist. Bereits im ersten Halbjahr 2021 hat sich gezeigt, dass der Konzern nach wie vor einen hohen Nettogewinn einbringt. Dieser lag bei rund 8 Milliarden US-Dollar.

Sinkender Kurs durch Angst der Anleger

Es besteht die Möglichkeit, dass ein sinkender Kurs unter anderem auch dadurch befeuert wird, dass zahlreiche Anleger den Blick ausschließlich auf die Kursentwicklung legen und stark verunsichert sind. Aus dieser Verunsicherung heraus werden immer wieder starke Verkäufe der Aktien auf den Markt gebracht. Neben den wirtschaftlichen Einflüssen auf das Unternehmen ist auch der Verkauf durch die Anleger daher nicht zu unterschätzen. Anleger, die jetzt Mut haben, können diesen Kursrückgang nutzen, um jetzt zu investieren. Es ist zu vermuten, dass der Abwärtstrend noch anhält, wenn die Unsicherheit am Anlegermarkt nicht nachlässt. Die Zweifel sind verständlich. Gerade dann, wenn bereits Aktien im Depot liegen und mit diesen schon Verluste eingefahren wurden, kann es hilfreich sein, sich noch einmal mit den Geschäftsberichten sowie den Aussichten von Alibaba zu beschäftigen und dann abzuwägen, ob das Risiko einer weiteren Investition möglicherweise lohnenswert ist. Nach wie vor ist das Geschäftsmodell des chinesischen Unternehmens durchaus interessant und geprägt durch Erfolg.

Die Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter