Nachfrage nach veganen Produkten sinkt – Beyond Meat als Paradebeispiel für Anleger

Die umfassenden Diskussionen rund um den Klimaschutz sowie den Tierschutz haben die Aufmerksamkeit vermehrt auf Unternehmen gelenkt, dich im Bereich der vegetarischen und veganen Produkte aktiv sind. Ein Name, der gerade Anlegern immer wieder untergekommen ist, ist Beyond Meat. Die vielversprechende Aktie sorgt jedoch für herbe Enttäuschungen.

Ein Blick auf die Geschichte von Beyond Meat

Man könnte meinen, gerade in den letzten Jahren ist ein extremer Hype rund um vegane Produkte entbrannt, der dafür sorgt, dass Hersteller wie Pilze aus dem Boden schießen. Einer, auf den das nicht zutrifft, ist jedoch Beyond Meat. Das US-amerikanische Unternehmen wurde bereits 2009 in Kalifornien gegründet und hat vier Jahre später mit dem Verkauf von Fleischersatzprodukten begonnen. Noch im selben Jahr erhielt der Hersteller sogar eine Auszeichnung durch PETA. Das Interesse war geweckt, doch Anleger brauchten Geduld. Erst 2019 ist das Unternehmen schließlich an die Börse gegangen und hat einen beeindruckenden Einstieg hingelegt. Die Expansion des Unternehmens stand in einem direkten Zusammenhang mit dem Erfolg an der Börse. Umso erschreckender sind die aktuellen Aussichten, die zeigen, dass es sich hier scheinbar nicht um eine immerwährend steigende Investition handelt.

Lässt das Interesse nach?

Es kann fast von einem Hype gesprochen werden, wenn man einen Blick auf die Entwicklung der Aktie von Beyond Meat wirft. Im dritten Quartal 2021 gab es einen Einbruch von fast 20 % und dieser wirkt sich natürlich schmerzhaft auf die Anleger aus. Bei der Suche nach Gründen können nur Vermutungen angestellt werden. So gibt es natürlich eine zunehmende Konkurrenz, die vegane Alternativen zu Fleisch möglicherweise günstiger zur Verfügung stellt. Aber auch der genauere Blick auf die die Zutatenliste kann abschreckend wirken. So gehen Experten davon aus, dass zwar ein gewisses Interesse besteht, der Faktor für die Gesundheit hier aber noch nicht umfassend in der Gesellschaft angekommen ist. Dafür sorgt unter anderem auch die lange Zutatenliste, die sich auf Ersatzprodukten findet.

Einfluss der Pandemie auf die Aktie von Beyond Meat

Nicht zu unterschätzen ist natürlich auch die Frage, inwieweit die Pandemie einen möglichen Einfluss darauf hat, dass die Aktie von Beyond Meat einen so starken Einbruch verzeichnen muss. Hier ist, wie auch in anderen Branchen, die Problematik zu erkennen, dass die Bewegungen der Menschen nachgelassen haben. Längst gehen nicht mehr so viele Menschen auf Veranstaltungen, über die gerade alternative oder neue Produkte aktiv vorgestellt werden. Die Zielgruppe kann nicht in dem Maße erreicht werden, wie es vor Corona der Fall gewesen ist. Aber auch beim Einkauf wird sich weniger Zeit genommen. Gleichzeitig wird auf Einbußen beim Einkommen verwiesen, die in vielen Ländern die Bevölkerung treffen.

Nur ein vorübergehendes Tief

Darf man den Einschätzungen von Analysten trauen, handelt es sich allerdings nur um ein vorübergehendes Tal, durch das die Anleger mit erhobenem Kopf gehen sollten. Der Markt ist prädestiniert für ein starkes Wachstum in den kommenden Jahren, da die Suche nach Alternativen für Fleisch und Milchprodukte gerade erst in den Startlöchern steht. Hier ist noch viel Luft nach oben und Beyond Meat hat bereits eine starke Stellung am Markt.

Die Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter