Quartalszahlen von McDonald’s können überzeugen

Der US-amerikanische Konzern McDonald’s beendete kürzlich das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres und konnte mit diesem begeistern, was sich deutlich in den jüngsten Kursbewegungen widerspiegelt. Von einer solchen Entwicklung war nicht auszugehen. Analysten sahen sichtlich schlechtere Zahlen, in den zuvor gegebenen Prognosen, vor und senkten so die Erwartungen. Bei dem Umsatz des Konzerns gingen die Analysten zum Beispiel lediglich von einer Summe von 6,03 Milliarden Dollar aus, doch die Fast-Food-Kette erzielte einen Umsatz von 6,2 Milliarden Dollar und erreichte damit einen Anstieg um 14 Prozent.

Das so sichtliche Überbieten der zuvor gegebenen Prognosen sorgte an der Börse am gestrigen Tag für einen Anstieg des Kurses von mehr als drei Prozent und dies sogar noch vorbörslich. Dies wundert nicht, wenn die Quartalszahlen von McDonald’s genauer betrachtet werden. Auch die Umsätze auf vergleichbarer Ebene erzielten einen starken Zuwachs von etwa 12,7 Prozent. Hier gaben die Analysten zuvor eine Aussicht, die bei lediglich 10,3 Prozent lag. Im Jahre 2019 erreichte der Konzern innerhalb des dritten Quartals einen bereinigten Umsatz von 10,2 Prozent, was dem Wert in diesem Jahr sehr nahekommt.

Pandemie beeinflusst Umsätze von McDonald’s

Bei den Gewinnen innerhalb des dritten Quartals des laufenden Geschäftsjahres gelang dem US-amerikanischen Konzern ein Zuwachs von 22 Prozent, was zu einer Summe von 2,15 Milliarden Dollar führt. Der Grund für so gute Gewinne könnte in den gelockerten Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie liegen. Während der Lockdowns mussten in vielen Ländern die Filialen geschlossen bleiben und dem entsprechend gab es Auswirkungen auf die Zahlen. Seit einigen Monaten zeichnet sich hier jedoch eine positive Tendenz ab. Durch das Lockern der Maßnahmen konnten Filialen wieder öffnen und der Umsatz wieder hochgefahren werden. Zudem scheint die lange Zeit der geschlossenen Filialen für einen regelrechten Andrang gesorgt zu haben, der sich nun so positiv in den Zahlen widerspiegelt.

Besonders gut konnte der Konzern dabei auf internationaler Ebene abschneiden, doch auch am US-amerikanischen Markt konnte McDonald’s die Umsätze durch Werbeaktionen und auch Spezialmenüs ordentlich ankurbeln. Neben diesem zeigen sich jedoch auch insbesondere bei den Crispy Chicken Sandwich gute Gewinne, die zeigen, dass die Fast-Food-Kette nicht mit den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu kämpfen hat. Im Gegenteil, Experten äußern, dass der Konzern derzeit besser dastehe, als noch vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie. So sei davon auszugehen, dass der Kurs auch in Zukunft noch weiter ansteigt.

Begründet wird diese Vermutung damit, dass viele Restaurants durch die Pandemie schließen mussten und damit nicht nur die Konkurrenz gesunken ist, sondern auch ein erweiterter Kundenstamm aufgebaut werden kann. So wird derzeit ein Kursziel, für die Aktie von McDonald’s angenommen, welches bei 250 Euro liegt.

Aktien lassen sich hervorragend über CFDs handeln

Durch die aktuellen Entwicklungen steigt der Preis pro Aktie immer weiter und viele Anleger können diesen kaum noch aufbringen. Doch deswegen muss auf den Handel nicht verzichtet werden. Online-Broker bieten den Handel von Werten wie Aktien über CFDs an und dadurch lassen sich Aktien nicht nur kostengünstiger und flexibler handeln, sondern auch fallende Kurse können für hohe Gewinne nutzbar gemacht werden. Bei der Suche nach dem passenden Online-Broker hilft ein Brokervergleich. So kann jeder Anleger noch heute in den Handel einsteigen.

Die Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter