Rivian als mögliches Highlight im neuen Jahr

Was wird das neue Jahr an der Börse bringen? Analysten und Investoren stehen jedes Jahr wieder vor der großen Frage und auch dieses Jahr gibt es erste Informationen dazu, welches Unternehmen möglicherweise eine gute Investition darstellen könnte. Angeführt wird die Liste unter anderem durch Rivian Automotive. Nach dem recht beeindruckenden Debüt an der Börse wächst die Aufmerksamkeit in diese Richtung immer mehr.

Rivian – wer ist das eigentlich?

Anleger, die sich generell sehr für die Entwicklung von elektronischen Fahrzeugen interessieren, dürften von Rivian bereits gehört haben. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Michigan und wurde schon im Jahr 2009 gegründet. An die Börse gegangen ist Rivian im Jahr 2021.

Besonders viel Aufmerksamkeit hat Rivian dadurch erhalten, dass es eine Beschuldigung durch Tesla gab. Der Marktführer im Bereich der Elektrofahrzeuge hat den Vorwurfe formuliert, dass Rivian auf Geschäftsgeheimnisse zurückgegriffen hätte und eine Klage zum unfairen Wettbewerb eingereicht.

Der Börsengang von Rivian

Im Jahr 2021 wurde der Börsengang von Rivian umgesetzt und zwar über die Nasdaq in New York. Mit einem Kapital von knapp 12 Milliarden US-Dollar handelte es sich um einen der größten Börsengänge des Jahres. Besonders spannend dabei ist jedoch, dass das Unternehmen bis zu diesem Zeitpunkt nicht einmal annähernd viele Auslieferungen seiner Fahrzeuge vorweisen konnte. Die Produktion des Flagships R1T, einem Pick-up mit Elektroantrieb, hat zu diesem Zeitpunkt rund 50 Modelle gehabt. Die Auslieferung von rund 40 Modellen wurde durchgeführt. Auch Verluste des Unternehmens gab es schon.

Das hat dem Erfolg an der Börse aber keinen Abbruch getan. So haben unter anderem auch sehr große Unternehmen in die Vision investiert. Amazon gehört mit zu den größten Aktionären von Rivian.

Auch wenn der Börsengang von Erfolg geprägt war, wurde er doch überschattet durch die Aussage des Unternehmens Ford, die ursprünglich gemeinsame Entwicklung von Elektro-Fahrzeugen mit Rivian doch nicht durchführen zu wollen.

Einschätzungen für die Entwicklung der Aktie

Aber wie sieht es nun eigentlich mit einer möglichen Entwicklung der Rivian Aktie aus? Der IPO hat überrascht und durchaus dafür gesorgt, dass das Wertpapier möglicherweise mehr Anleger gefunden hat, als zu Beginn erwartet. Ursprünglich war ein Ausgabenpreis von 78 US-Dollar geplant. Tatsächlich gingen die Papiere aber für 106 US-Dollar an die Börse. Dies hängt sicher auch damit zusammen, dass der Börsengang strategisch sehr gut geplant gewesen ist. Generell ist das derzeitige Interesse an der Elektro-Mobilität so hoch wie nie und davon profitiert auch Rivian.

Optimistische Einschätzungen der Analysten

Ein Blick auf die Einschätzungen verschiedener Analysten zeigt, dass auch die weitere Entwicklung der Aktie als positiv angesehen wird. Analysten der Wall Street geben erste Einschätzungen ab und gehen davon aus, dass das Kursziel sehr kurzfristig noch ansteigen wird. Die Entwicklung seit dem IPO tendiert ebenfalls in die Richtung nach oben.

Die Bewertungen aus dem Bereich der Bank of America sind noch deutlich positiver und gehen sogar davon aus, dass Rivian mit seinen Wertpapieren einen Bereich von 170 US-Dollar erreichen kann. Weniger optimistisch wird allerdings die Einschätzung von JPMorgan gesehen. Hier wurde sich eher neutral geäußert. Inwieweit Investoren jetzt eine gute Chance für einen Einstieg bei Rivian sehen, dürfte aber auch von den weiteren Erfolgen der Fahrzeuge abhängen. Der R1T-Truck wird vermutlich 2022 in einem großen Umfang ausgeliefert.

Die Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter