Bekannt aus:
CoinCodexCoinWireICOBench
Erfahrung schreiben
Erfahrung schreiben
nichts gefunden
Enthält kommerzielle Inhalte
TradersBest.com / Wie hart trifft der neue Lockdown die Wirtschaft?

Wie hart trifft der neue Lockdown die Wirtschaft?

Ab 2. November 2020 gilt in Deutschland wieder ein Lockdown. Auch in vielen anderen Ländern spitzt sich die Lage aufgrund der aktuellen Corona-Situation immer weiter zu. Für die deutsche Wirtschaft sind das sehr schlechte Nachrichten: Denn Deutschland ist traditionell sehr abhängig vom Export. Bereits seit Wochen brechen dabei die Aufträge aus Frankreich, Spanien und Großbritannien weg, da dort die Lage noch viel kritischer ist, als hierzulande, und gerade in England ein No-Deal Brexit aufgrund der Fischerei Lobby noch zu größeren Problemen führen könnte. Andererseits wurden zum Beispiel in Spanien die Corona-Maßnahmen bis Ende April 2020 verlängert. Gerade für die dortige Tourismusindustrie ist dies existenzbedrohend.
Aber auch in Frankreich gilt nunmehr wieder eine Ausgangssperre. Zwar sollen die Menschen weiterarbeiten, trotzdem ist schon jetzt absehbar, dass der neuerliche Lockdown katastrophale Folgen für die Wirtschaft haben wird.
Traditionell exportiert Deutschland auch viele Produkte in die USA. Da die Corona-Zahlen dort ebenfalls jeden Tag neue Höchststände erreichen, fällt auch dieser Absatzmarkt zunehmend weg.
Einziger Lichtblick ist aktuell die Situation in China. Denn dort hat man es geschafft, die Lage unter Kontrolle zu bringen. So wurden zum Beispiel im letzten Quartal wieder mehr Autos verkauft, als im Vorjahreszeitraum. Gerade für die deutsche Automobilindustrie sind dies äußerst positive Nachrichten. So setzt zum Beispiel Volkswagen mittlerweile 40 % seiner Pkw im Reich der Mitte ab. Wenn dort die Wirtschaft wieder anzieht, können damit die Verluste aus dem europäischen und amerikanischen Markt zumindest teilweise ausgeglichen werden.
China schafft es insgesamt besser, mit dem Coronavirus umzugehen, als andere Länder. Verantwortlich dafür ist vor allem das politische System: So hat die Kommunistische Partei fast schon eine absolute Macht und kann damit die Bevölkerung überwachen und kontrollieren. Außerdem ist man in China viel rabiater, denn es darum geht, Corona-Hotspots abzuriegeln: So können ganze Städte oder Regionen unter Quarantäne gestellt werden. In diesem Fall kann niemand mehr die Gebiete besuchen oder verlassen, ohne zuvor einen Coronatest gemacht zu haben. Außerdem ist eine obligatorische Quarantäne Pflicht.
Für den Rest der Welt dürfte sich die Situation erst verbessern, sobald ein wirksamer Corona-Impfstoff auf dem Markt ist. Auch die deutsche Wirtschaft fiebert auf einen solchen Impfstoff hin.
Erfreulicherweise macht die Impfstoffentwicklung in den letzten Wochen sehr große Fortschritte. So stehen die drei Biotech Unternehmen BioNTech, Curevac und Moderna kurz davor, die Zulassungen für ihre Impfstoffe zu beantragen. Die Politik und Experten gehen daher davon aus, dass die Corona Impfstoffe ab Januar nächsten Jahres zur Verfügung stehen werden. Auch dann wird es allerdings eine gewisse Zeit benötigen, bis ein Großteil der Bevölkerung mit den Impfstoffen versorgt ist.
Trotzdem dürfte der Impfstoff dazu führen, dass sich die Situation insgesamt entspannen und normalisieren kann. Das sollte dann auch der deutschen Wirtschaft helfen.
Bis dahin bietet es sich an, in Impfstoff Unternehmen wie BioNTech, Curevac und Moderna zu investieren. Um mit den Aktien dieser Unternehmen zu handeln, bietet es sich an, ein Handelskonto bei einem CFD Broker zu eröffnen. Dort kann man bereits mit wenigen hundert Euro mit dem Handel beginnen. Die besten Anbieter finden sich in unserem Broker Vergleich.

Ebenfalls interessant
Nachhaltige Aktien profitieren durch neue Regierung
Eine neue Sortierung auf politischer Ebene sorgt auch immer an den Aktienmärkten ...
Teamviewer plant neuen Markt zu erobern
Durch den Ausbruch der Corona-Pandemie mussten Maßnahmen zum Schutze der Bevölkerung ergriffen ...
Bayer erzielt hohe Umsätze durch Xarelto
Der aus Leverkusen stammende Konzern Bayer erlebt immer wieder Hoch- und Tiefphasen. ...
So könnte sich das Wahlergebnis auf den DAX auswirken
Am 26. September 2021 war Wahl in Deutschland und damit endete auch ...
Valneva durch Impfstoff im Fokus der Anleger
Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sind insbesondere Unternehmen wie BioNTech im Fokus ...
Top Forex Anbieter
Capital.com
4.7/5
eToro
4.6/5
Skilling
4.6/5
ActivTrades
4.6/5
Pepperstone
4.5/5
Neueste News
Steuern sparen mit Geldanlagen für Kinder
Kinder kosten viel Geld. Doch es gibt auch ...
Die Geldanlage richtig vor Inflation schützen
Die Inflation belastet uns alle. Doch besonders auf ...
Tech-Aktien – Comeback oder kann weg?
Tech-Aktien haben in den letzten Jahren viele Höhen ...
Viscom plant Wachstum – Neuer Geheimtipp an der Börse?
Das deutsche Unternehmen Viscom kündigte an, noch in ...
Erfolgreich mit Kryptos handeln: So gelingt der Einstieg
Wer Geld anlegt, der möchte einen Gewinn erzielen. ...
Erhalten Sie die neuesten Handelsnachrichten per E-Mail + unser kostenfreies eBook
Crypto-eBook-DE
Niemand wird als Trading Profi geboren. Melde Dich jetzt für unser kostenloses eBook „Guide zum Kryptohandel für 2022 (und die Folgejahre)“ an und erhalte den TradersBest.com Newsletter mit die neuesten Trading-News und Broker-Bewertungen!.

Mit der Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass TradersBest.com mir in regelmäßigen Abständen Newsletter mit spannenden Angeboten via E-Mail senden darf. Diese Zustimmung ist jederzeit widerrufbar.
Erhalten Sie die neuesten Handelsnachrichten per E-Mail + unser kostenfreies eBook
Niemand wird als Trading Profi geboren. Melde Dich jetzt für unser kostenloses eBook „Guide zum Kryptohandel für 2022 (und die Folgejahre)“ an und erhalte den TradersBest.com Newsletter mit die neuesten Trading-News und Broker-Bewertungen!.

Mit der Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass TradersBest.com mir in regelmäßigen Abständen Newsletter mit spannenden Angeboten via E-Mail senden darf. Diese Zustimmung ist jederzeit widerrufbar.
DeutschlandCFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld.Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Österreich❕ Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel.Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen Ihr Geld zu verlieren.

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter